glutenfreier veganer Pflaumenkuchen

Es ist soweit unser Pflaumenbaum trägt mal wieder, gefühlte Tonnen an Pflaumen. Dazu fällt uns natürlich spontan ein lecker Pflaumenkuchen ein. Absofort muss er natürlich glutenfrei und vegan sein. Nach drei verschiedenen Rezeptvarianten ist diese hier bei allen am besten angekommen.

Zutaten Boden:

Zutaetn STreuseln:

Belag:

  • Pflaumen oder Obst nach Wahl

 

Zubereitung:

Mandeln und Hirse getrennt von einander im Hochleistungsmixer zu Mehl mahlen bzw. mixen. zusammen mit den bereits gemixten Datteln in eine Schüssel geben. Backpulver und Flohsamenschalen dazu geben und dann vorsichtig Milch dazu geben, eher etwas zaghaft damit umgehen. Immer schön mit dem Löffeln rühren oder mit den Händen kneten. Dabei lieber etwas mehr Kneten und Zeit lassen, da der Teig noch sehr quellt. Sollte er doch zu flüssig werden, dann einfach mit Flohsamenschalen wieder andicken.

Das ganze als Boden in die vorher eingefettete Springform füllen. Entsteinte Pflaumen darauf sehr eng verteilen.

Danach aus den Kokosflocken, der gemahlenen Hirse, Xylit, Zimt und der Alsana Streuseln kneten und über die Pflaumen geben.

Bei vorgeheizten 180 Grad Umluft ca. 40 Minuten backen.

Die Hirse könnt ihr auch mit jeder beliebigen glutenfreien Mehlsorte austauschen. Ich bevorzuge Hirse oder Buchweizen. Die Alsana lässt sich bestimmt auch mit Kokosöl austauschen. Einfach etwas herum experimentieren =)

 

Lasst es euch schmecken

eure

Unterschrift Rohkostlinge Caro

PS: Fühle dich herzlich eingeladen, und trage dich in unseren regelmäßigen Newsletter ein. Verbinde dich mit uns auf Facebook, Instagram und Abonniere unseren YouTubeKanal, dann bleibst du gut informiert und bekommst als erster leckere und gesunde Rezepte, Empfehlungen, Tipps und Tricks oder Ernährungsratschläge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.