Umstellung auf Rohkost, Hürden und Lösungen

Auf dieser Seite findest Du Informationen darüber, welche Hürden bei der Umstellung von herkömmlicher (Normaler Kost) auf Rohkost auf Dich zukommen können. Vor allem aber, möchten wir Dir bei der Rohkostumstellung helfen und die Probleme die sich ergeben mit dir lösen.

Der eine oder Andere wird sich jetzt vielleicht fragen, welche Hürden es denn bei der Umstellung auf Rohkost  so gibt. Nun,  eine genaue Zahl kann ich nicht direkt nennen, aber eins kann ich Euch schon mal sagen, die Hürden liegen meist im verborgenen und sind schwierig zu sehen.

Dazu möchte ich gerne ein Beispiel geben.

Jeder der schon einmal versucht hat etwas in seinem Leben zu ändern, sagen wir eine halbe Stunde früher aufzustehen um gemütlich Frühstücken zu können weiß, dass so eine Umstellung die erste Zeit ganz gut geht. Meist solange die Motivation noch ganz frisch ist und  Euphorie vorherrscht. Nach und nach wird man dann aber nachlässiger und nach einiger Zeit gibt es  dann doch immer wieder Rückfälle und man schläft dann doch lieber wieder etwas länger. Die Gründe dafür sind vielschichtig und sehr individuell, kennen tun wir sie alle. Entweder der Film am Vorabend war doch so spannend so dass man ausnahmsweise eine Stunde länger aufgeblieben sind oder wir haben uns zu Belohnung ein Glas Wein gegönnt und der Schlaf war dann nicht so tief wie er es sein sollte und wir sind einfach nicht ausgeschlafen. Unser Bio-Rythmus hat sich aber leider noch lange nicht umgestellt. Der braucht für solche Veränderungen schon manchmal ein paar Wochen bis Monate, je nach Verfassung und schon ist man wieder im alten Verhaltensmuster drin und man muss sich wieder neu motivieren…

Klingt anstrengend, ist es auch.

Oder ein anderes Beispiel,  denk einfach an Silvester! Was hat man nicht für gute Vorsätze fürs neue Jahr. So viel soll geändert werden. Das Rauchen möchte man beenden, weniger Alkohol möchte man trinken, mehr Zeit mit den Kindern oder der Freundin verbringen usw…

Einige schaffen es wirklich, diese Gattung ist beneidenswert. Begabt mit einem starken Willen endloser Ausdauer und eisenharter Disziplin. Aber was ist mit den anderen 98% die immer wieder dem leckeren Geruch des Tabaks verfallen und ausnahmsweise eine rauchen. Da hört man sich dann plötzlich selbst im Kopf sagen ” Du hast schon so lange ausgehalten und “eine” ist ja nicht so schlimm. Selbst Verarscht !!! und Schwups, wieder ins alte Muster zurückfallen.

Kennen sie das?  Was ist mit den Menschen die nicht diese tolle Begabung abbekommen haben?IMG_8922

All denen möchte ich Mut machen und sagen: Auch Du kannst es schaffen !

Jeder von uns hat die Möglichkeit sein Leben in die richtige Bahn zu lenken. Wenn er es nur will. Und um das richtige “Wollen” kümmere ich mich.

Hier in meinem Blog “Die Rohkostlinge” möchte ich all denen hilfreich zur Seite stehen, die selbst noch nicht die Kraft und den Willen haben Ihr Leben zu ändern. Ich möchte Dir mit meinen Erfahrungen helfen, Dich mit meinen Erfolgen inspirieren und Dich motivieren den eingeschlagenen Weg zur Rohkost weiter zu gehen. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten und ist Dir sicher, Selbst wenn Du die Umstellung anfangs auch nur zu 80% schafft. Es wird Dir helfen Dein Leben und Deine Gesundheit auf solide Grundpfeiler zu stellen. Alles ander kommt von ganz alleine.

Ich lade Dich hiermit ein, meldet Dich hier auf meinem Blog an und erfahre mehr über den Inneren Schweinehund, Psychologische Hintergründe, die innere Stimme, das Bewusstsein, Körpersprache, Gefühl, das Unterbewusstsein, Sucht, Fremdsteuerung, Abhängigkeit, Geschmack und Appetit. Die richtigen Ziele, Eigenmotivation, Entwöhnung, Entgiftung und Parasiten. Du bekommst hilfreiche Tipps um die Rohkost in den Alltag zu integrieren und vieles mehr.

Carlos

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.