Wie finanziere ich einen Blog – unsere Erfahrungen

Eine Website ist heut zutage nichts besonderes mehr. Über eine Milliarde Webseiten werden derzeit verzeichnet, Tendenz steigend. Für ein Unternehmen gehört der Internetauftritt zum guten Ton und hat neben der Außendarstellung natürlich auch meist einen kommerziellen Hintergrund. In unzähligen Shops werden Produkte Dienstleistungen oder andere, käuflich zu erwerbende Dinge angeboten und umgesetzt.

Aber auch im privaten Sektor steigt die Anzahl der Webseiten täglich. Immer mehr Menschen präsentieren sich heutzutage Onlinepräsenz beispielsweise in Form eines Blogs oder einer einfachen statischen Seite um dort über die unterschiedlichsten Dinge zu berichten. Weil sich eine Webseite aber nun mal nicht alleine erstellt doch relativ viel Arbeit macht, ist es für viele noch etwas reizvoller, wenn die investierte Zeit auch in irgend einer Art vergütet wird.

Wie aber kann man Online Geld verdienen, wenn man noch kein eigenes Produkte hat? Dieser Frage möchten wir hier einmal nachgehen und dir ein paar Möglichkeiten aufzeigen.

Onlineshop

Die wohl bekannteste Möglichkeit um im Internet Geld zu verdienen ist der Onlineshop. Die Funktion ist denkbar einfach. Man erstellt ein Virtuelles Geschäft in Formeines Onlineshops und verkauft Produkte an Kunden, die nach dem Kauf nicht direkt übergeben sondern versendet werden.

Der Vorteil, man kann weltweit verkaufen und ist für den reinen Verkaufsprozess nicht ortsgebunden. Nachteil, man braucht für diese Form des Geschäftes trotzdem ein Warenlager. Das braucht Platz und muss finanziert werden. Damit ist man doch irgendwie ortsgebunden oder man hat Mitarbeiter, die einen den Versand realisieren, was aber auch wieder mit Kosten verbunden ist. Weiterer Nachteil, man ist beim Verkauf von Produkten vergleichbar und muss sich dem Marktpreis anpassen.

Drop-Shipping

Etwas anders ist es bei dieser Art von Geschäftsmodell, das ähnlich funktioniert wie der normale Onlineshop, mit dem Unterschied das man in dem Fall keine reale Ware besitzen muss. Beim Drop-Shopping ist der Onlineshop praktisch nur der Verkaufsplattform wo der Verkaufsprozess abläuft. Der Kauf ist in dem Fall so was wie eine Bestellung. Der Betreiber des Onlineshops erteilt nach Abschluss des Kaufs einen Versandauftrag an einen Partner der die Ware vorrätig hat und kassiert für den Verkauf eine Provision. Die Ware wird dann von dort aus an den Endkunden versendet. Der Partner kann ein anderer Onlineshop sein oder auch irgendein Warenhaus.

Bannerwerbung

Auch mit Bannerwerbung kann man im Internet gutes Geld verdienen. Um einen rentablen Preis erzielen zu können, muss die Seite aber einen vorzeigbaren Traffic nachweisen. Das heißt, die Webseite muss täglich von vielen Kunden aufgesucht und angesehen werden. Damit steigt dann auch die Anzahl der Bannereinblendungen und damit die Chance vom  Kunden gesehen zu werden. Das treibt die Preise für Werbebanner natürlich in die Höhe und macht sie für den Betreiber durchaus lukrativ.

Das schwierige ist es hier natürlich den Trafik auf die eignen Seite zu lenken. Denn das wollen ja alle. Mit Keywords, SEO und Google Adwords lässt sich da zwar viel machen, aber auch das ist mit Kosten und Zeit verbunden.

Affiliate

Dieses System funktioniert ähnlich wie die Bannerwerbung. Nur dass man nicht für die Schaltung der Werbung bezahlt wird sondern wenn der Kunde, der über das Banner auf einen Shop gelangt, dort auch etwas gekauft hat. Nach Kaufabschluss erhält der Webseitenbetreiber eine Provisionszahlung vom Onlineshop. Auch hier gilt, je mehr Traffic um so mehr Verkäufe.

YouTube

Aktuell stark im kommen ist YouTube. Die Seite wird von vielen Menschen als Kommunikationsmittel genutzt um den Erstkontakt zu Kunden herzustellen. Mit unterhaltsamen Videos über Lernstoff bis hin zu Anleitungen zu verschiedensten Themen kann man sich dort Filme ansehen. Bei jeder Einblendung werden natürlich Klicks gezählt und damit der Wert des Videos errechnet. Mit diesen Videos kann man im Laufe der Zeit jede menge Geld verdienen in dem man Werbung davor schaltet und dafür Provision bekommt. Man kann die Plattform aber auch nutzen um Wissen zu vermitteln und mit Hilfe eines Links im Video den Zuschauer auf die eigen Website zu lotsen um dort dann ein Geschäft abzuschließen.

Kongress

Ein Kongress ist die zur Zeit wohl lukrativste Möglichkeit um Geld im Internet zu verdienen. Das funktioniert, indem man Expertenwissen zu einem speziellen Thema zusammenträgt um es dann über einen gewissen Zeitraum kostenlos und häppchenweise für alle Teilnehmer zur Verfügung stellt und  parallel dazu als Gesamtwerk verkauft. Damit werden momentan je nach Thema 4-5 stellige Summen realisiert. Wie das genau funktioniert kann ich euch gerne in einem Coaching beibringen.

Deine

 Unterschrift Rohkostlinge Caro

PS: Fühle dich herzlich eingeladen, und trage dich in unseren regelmäßigen Newsletter ein. Verbinde dich mit uns auf Facebook, Instagram und Abonniere unseren YouTubeKanal, dann bleibst du gut informiert und bekommst als erster leckere und gesunde Rezepte, Empfehlungen, Tipps und Tricks oder Ernährungsratschläge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.